Abzieher

Artikelbild_Abzieher



Abzieher ermöglichen das Lösen von Verbindungen diverser Bauteile im Maschinenbau, die nicht von Hand gelöst werden können. Diese Handwerkzeuge werden häufig benötigt, um eingepresste Bauteile, wie beispielsweise Riemenscheiben am Motor, zu lösen.


Funktionsprinzip


Bei einem Abzieher erzeugen eine hydraulische Presse oder ein Schraube die nötige Abziehkraft, um die Bauteile voneinander zu lösen. Die Schraube wird mit einem Maulschlüssel so lange gedreht, bis die Werkstücke erfolgreich voneinander getrennt wurden.


Neben der Auswahl eines 2- oder 3-armigen Abziehers ist es wichtig zu wissen, welche Aufgabe dieser zu bewältigen hat. Nur so lässt sich unterscheiden, ob man einen Aussen-, Innen-, Trenn- oder Kugellager-Abzieher benötigt.



  • Aussen-Abzieher: Das abzuziehende Teil sitzt auf einer Welle und ist von außen frei zugänglich.

  • Innen-Abzieher: Das abzuziehende Teil sitzt in einer Vertiefung.

  • Trenn-Abzieher: Das abzuziehende Teil sitzt plan auf. Der Einsatz von Standard-Abzughaken ist nicht möglich.

  • Kugellager-Abzieher: Das Kugellager sitzt gleichzeitig in einem Gehäuse und auf einer Welle.


Generell sollte man dreiarmigen Abziehern den Vorzug geben. Aufgrund einer gleichmäßigen Lastverteilung ist der Halt bei Abziehern mit drei Armen besonders sicher. Manchmal ist es jedoch aus Platzverhältnissen nicht möglich einen solchen zu nutzen. Alternativ wird dann der 2-armige Abzieher verwendet.


Anbei ein Video der Herstellers Kukko, welches das Funktionsprinzip aufzeigt.