Messer

Messer mit beweglicher Klinge



Messer werden in verschiedenen Ausführungen als Handwerkzeuge eingesetzt. Sie bestehen aus einer Klinge, in der Regel aus gehärtetem Stahl, und einem Griff, der auch als Heft bezeichnet wird. Als Blatt wird der Teil der Klinge bezeichnet, der nicht vom Heft umschlossen ist. Das geschärfte Blatt wird zum Schneiden oder Stechen verwendet.


Schon immer unser Begleiter


Das Messer wie wir es heute kennen, sah nicht immer so aus. Schon in der Altsteinzeit benutzten Menschen scharfe Klingen um beispielsweise Aas zu verwerten und für den Menschen essbar zu machen. Während das frühgeschichtliche Messer noch einen Waffencharakter vorzuweisen hatte, wurde es im Mittelalter als Mehrzweckmesser genutzt, bis es schließlich in der frühen Neuzeit als Tafelmesser Verwendung fand. Dieses Universalwerkzeug war seitdem ein ständiger Begleiter des Menschen und wurde innerhalb der Jahrtausende immer weiter verbessert.


Während man noch zu Beginn Steine oder Knochen als Messer verwendete, wurden später vermehrt Messer mit einer Klinge aus Bronze, Eisen oder Stahl verwendet. Das uns bekannte rostfreie Stahl, welches durch den erhöhten Chromgehalt die Klinge glänzender erscheinen lässt, wurde erst im Jahre 1912 entwickelt. Aufgrund seiner guten Resistenz gegen Umwelteinflüsse und schwacher Säure wird rostfreier Stahl seither zunehmend eingesetzt.


Aufbau


Obwohl es in all den Jahren einige Verbesserungen bezüglich des eingesetzten Materials gab, hat sich der Aufbau des Messers kaum verändert. Für gewöhnlich besteht das Messer aus einer Klinge und einem Griff, welcher auch Heft genannt wird. 


Die scharfe Kante der Klinge nennt man auch Schneidfase. Aus ihr geht die Schneidwirkung des Messers hervor. Ist die Schneide sehr dünn, kann das Messer einen größeren Druck beim Schneiden ausüben. Eine dickere Schneidfläche sorgt dafür, dass das Messer nicht problemlos durch das Schnittgut gleiten kann. Die Qualität eines Messers bestimmen somit die Schneidfähigkeit und Schnitthaltigkeit. Zudem sind bestimmte Materialien für die Klinge je nach Einsatzzweck zu bevorzugen, da diese unterschiedliche Vor- und Nachteile vorweisen. 


Verwendung


Es gibt heutzutage zahlreiche Messerarten mit unterschiedlichen Verwendungen. Im Haushalt ist das Messer ein Teil des Bestecks und dient - ähnlich wie schon zur Steinzeit - der Zerkleinerung von Nahrung. Auch Cutter oder Teppichmesser sind häufig im Haushalt vorzufinden. Neben weiteren Einsatzgebieten wie im Kampf, ist das Messer vor allem als Arbeits- oder Berufsmesser ein häufig verwendetes Werkzeug.


Beispiele von heute gängigen Messerarten in unterschiedlichen Berufen:



  • Jagdmesser - Dient dem Jäger bei seiner vielfältigen Arbeit bei der Jagd.

  • Kabelmesser - Werden häufig von Elektroinstallateuren verwendet.

  • Kartonmesser - Dient dem Öffnen von Kartons und Verpackungen.

  • Metzgermesser - Das typische Berufsmesser des Metzgers.

  • Tapetenmesser - Dient dem Trennen von Tapetenrollen.

  • Kittmesser - Traditionelles Werkzeug im Glaser-, Maler- und Tischlerhandwerk, um Kitt im Falz eines Rahmes festzudrücken.