Losglück soll´s nur ein Mal geben

Bei der Stadtbezirksolympiade

BRACKEL · Dass ein Losekäufer sämtliche Hauptpreise abräumt wollen sie vermeiden. Deshalb bestimmen die Veranstalter der Stadtbezirksolympiade: Jeder kann nur einmal gewinnen.

Fahrrad, DVD-Player, Restaurant-Gutschein und Co. sollen am kommenden Wochenende möglichst vielen Anwohnern der Hellwegschiene eine Freude machen. "Wird ein Name zwei Mal gezogen, verfällt das Los", unterstreicht Werner Nowack.

Und der Bezirksverwaltungsstellenleiter schickt auch gleich ein dickes Dankeschön an alle Gewerbetreibenden, die die Tombola mit schicken Preisen bestückt haben. Über die Geschäfte sind erste Lose auch schon ein paar Tage vor Beginn der Olympiade erhältlich. Am Tag der Stadtbezirksolympiade gibt's die begehrten Coupons außerdem an einigen Ständen im Künstlerhaus Neuasseln, im balou an der Oberdorfstraße und an den großen Bühnen in Brackel Asseln und Wickede. An diesen Standorten befinden sich auch die Lostrommeln, in die die Lose eingeworfen werden müssen.

In Wambel sind die Lose bereits am Samstag erhältlich und können sofort in die Trommel vor dem Rewe-Center am Hellweg eingeworfen werden. In Neuasseln gibt's die Lose am Tag der Olympiade im Künstlerhaus wo die Lostrommel bis 16 Uhr steht.

Die abschließende Verlosung beginnt am Sonntag (20.7.) gegen 18 Uhr zugleich auf den Bühnen in Wickede, Asseln und Brackel. Dabei werden die Lose aus Wambel in Brackel und die aus Neuasseln in Asseln gezogen. Und Ulf Katler, CDU-Fraktionsvorsitzender, verspricht: ,,An den drei Bühnen warten auch jeweils gleichwertige Preise auf ihre glücklichen Gewinner.

"Wer das spannende Ereignis des Loseziehens vor Ort verfolgt und Fortuna auf seiner Seite hat, kann seinen Preis sofort mit nach Hause nehmen. "Nur der Ausweis muss vorgezeigt werden", erinnert Werner Nowack.

Wem das Glück jedoch nicht die handliche Bohrmaschine, sondern womöglich einen der Fernsehapparate beschert, dem verlangen die Veranstalter der Stadtbezirksolympiade keinen Kraftakt ab. "Die Gewinne können noch bis spätestens zum 8. August im balou abgeholt werden, erklärt Werner Nowack. · hil