• Service-Hotline: 0231 / 3368-0 (Mo. bis Fr. 08:00 bis 17:00 Uhr) 0231 / 3368 - 0
  • Kauf auf Rechnung
  • 24-Stunden-Lieferung
  • 3% Rabatt für Gewerbekunden
  • Versandkostenfrei ab 50,00 €**(innerhalb DE, nur Paketversand)
  • Marken. Werkzeug. Online.

    Großes Sortiment, über 300.000 Produkte.

  • Service-Hotline 0231 / 3368-0

    Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr

  • Sicher online einkaufen bei svh24.de

    30 Tage Rückgaberecht, kostenloser Rückversand

Topseller in dieser Kategorie

Fräsen

: 77

Fräsen filtern:

von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TC-BJ 900 Flachdübelfräse
Einhell
TC-BJ 900 Flachdübelfräse
57,83 €
inkl 19% Mwst, zzgl. Versand Lieferzeit: 7-10 Werktage
Mauernutfräse  Dehnfugfräse MD 1700
Güde
Mauernutfräse Dehnfugfräse MD 1700
82,28 €
inkl 19% Mwst, zzgl. Versand Sofort lieferbar.
Oberfräse TC-RO 1155 E
Einhell
Oberfräse TC-RO 1155 E
57,95 €
inkl 19% Mwst, zzgl. Versand Sofort lieferbar.

Die richtige Fräse für Handwerker

Fräsen sind Bearbeitungsmaschinen, die durch einen rotierenden Fräskopf sehr präzise Konturen fahren können. Sie sind zum Einbringen von Nuten, Langlöchern oder zum Aussägen komplexer Geometrien aus Flachmaterial ideal. Je nach Einsatz und Material kommen unterschiedliche Typen von Fräsen zum Einsatz.

Aufbau einer Fräse

Eine Fräse besteht aus einem kräftigen Antriebsmotor, einem wechselbaren Fräswerkzeug und einem robusten Gehäuse. Je nach Typ der Fräse kann ihr Design aber höchst unterschiedlich sein. Manche Fräsen, beispielsweise Mauernutfräsen, sind den Handkreissägen konstruktiv sehr ähnlich. Tischfräsen für Metall sind wiederum mit den Tischbohrmaschinen verwandt. Ein recht einzigartiges Design besitzen die Oberfräsen.

Typen von Fräsen

Im handwerklichen Einsatz werden vier Fräsentypen unterschieden:

Die Oberfräse dient zum Ausarbeiten beliebiger Radien aus einem Flachmaterial. Sie werden vorwiegend zur Bearbeitung von Holzspanplatten eingesetzt. Dazu hat sie einen kurzes, zylindrisches Fräswerkzeug aus Hartmetall, welches durch einen kräftigen Motor in schnelle Rotation gebracht wird. Zur optimalen Führung des Werkzeugs ist die Oberfräse mit zwei Griffen ausgestattet. Die Oberfräse kann auch stationär in eine Arbeitsplatte eingebaut werden. Dann nennt man das Werkzeug »Tischfräse«. Eine kleine Variante der Oberfräse ist die Kantenfräse. Sie dient dazu, Fasen und Konturen entlang der Kante einer Pressspanplatte einzubringen.

Kantenfräsen sind schwächer als Oberfräsen und werden deshalb meist in einhändiger Ausführung angeboten.

Mauernutfräsen dienen zum Einfräsen von Langnuten in Mauerwerk. Diese werden für Abbruch- und Installationsarbeiten benötigt. Sie sind konstruktiv einer Handkreissäge sehr ähnlich: Statt eines rotierenden Fräskopfes ist bei einer Mauernutfräse eine rotierende Diamant-Trennscheibe eingebaut. Für das Einbringen von breiten Nuten bzw. Schlitzen gibt es die Mauernutfräse auch mit doppeltem Schneidwerk.

Tischbohrfräsen sind kleine Varianten der in der Metall- und Holzbearbeitungs-Industrie verwendeten stationären Fräsen. Sie sind im handwerklichen Bereich noch nicht sehr verbreitet. Bei der Maker-bewegung werden sie aber sehr gerne als Ergänzung zu einem 3D Drucker verwendet.

Die Dübelfräse dient zum Einfräsen von Nuten, die später flache Holzplättchen aufnehmen sollen. Mit diesen Holzplättchen, auch »Flachdübel« oder »Lamello« genannt, können Holzspanplatten über Eck miteinander verleimt werden. Dies erzeugt feste Verbindungen ohne Schrauben oder Winkel. Lamellofräsen waren einst sehr teuer, sind heute aber schon recht preiswert verfügbar.

Arbeiten mit der Fräse

Eine Fräse ist ein leistungsstarkes Werkzeug. Sie kann Arbeiten besonders sicher und präzise ausführen, für die universal-Werkzeuge nicht immer die optimale Lösung sind. So kann eine Oberfräse eine Kontur aus einer Holzspanplatte wesentlich präziser ausarbeiten, als es eine Stichsäge kann. Eine Mauernutfräse ist erheblich sicherer und sauberer als ein Winkelschleifer. Für Lamellofräsen gibt es praktisch keinen Ersatz. Fräsen sind damit spezialisierte Werkzeuge, die bei regelmäßigen Gebrauch aber für hohe Effizienz und Sicherheit sorgen können. Allen Fräsen gemeinsam ist jedoch, dass sie viel Schmutz produzieren.

Ergänzungen für eine Fräse

Eine Fräse sollte stets mit einer leistungsstarken Absaugung kombiniert werden. Neben einem herkömmlichen Industriesauger eignen sich dazu auch Zyklon-Abscheider ganz hervorragend. Diese Geräte trennen bereits einen großen Teil der abgetrennten Partikel aus der Umgebungsluft ab. Im Staubbeutel des Industriesaugers landet dann nur noch ein sehr geringer Bruchteil der Schmutzpartikel von der Fräsarbeit. Das spart viel Arbeit und Material beim Filterwechsel.